Osmose (2000)

Osmose

Mobile Herausforderungen der Zukunft: Gefragt sind Lösungsvorschläge für den wachsenden Verkehr in Ballungszentren. Von Citro n kommt das Konzept "Osmose": ein City-Taxi ohne Taxameter, das nicht als "Funcar" verstanden werden will. Vielmehr sollen hier Autofahrer und Fußgänger einander näher gebracht werden.
So soll es funktionieren: Osmose-Fahrer und Mitfahrinteressenten nehmen zum Beispiel via WAP-Handy miteinander Kontakt auf. Außerdem: Auf einer Anzeige an der Karrosserie kann der Fahrer sein Fahrziel aufleuchten lassen sowie seine Bereitschaft, noch ein oder zwei Passagiere mitzunehmen.
Diese nehmen dann im Fond Platz. Während der Fahrt kommunizieren Fahrer und Passagiere über ein bordeigenes Bildtelefon-System.
Osmose hat Hybridantrieb und Mittellenkung. Ein Bildschirm ersetzt die Außenspiegel, ein mit Sonnenenergie betriebenes Filtersystem sorgt für reine Luft im Innenraum.